• Sie befinden sich hier:
  • Workshops
  • Das Lebensflussmodell und weitere hypnosystemische Visualisierungstechniken – kombiniert mit bifokalen Methoden in Beratung, Coaching und Therapie in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Paaren und Familien (Teil 2)

Innere Kinder, Helfer, Täter und Co.: schonende Traumatherapie mit Hilfe von Hypno- und Ego-State-Therapie

Referent: Termin: Teilnahmegebühr:
Jochen Peichl
Dr.med.
22.01. - 23.01.2021
Fr 14 - Sa 16 Uhr
Rottweil
€ 290,-
€ 270,- für MEG-Mitglieder

 





Moderne Traumatherapie ist zwar immer noch „Stabilisierung – Konfrontation – Integration“, aber darüber hinaus sollten zuerst ein paar Dinge geklärt sein: Handelt es sich um ein sog. frühe, d. h. vorsprachliche Traumatisierung (implizite Erinnerungen im rechten Gehirn) oder

gibt es Erinnerungsfragmente im expliziten Gedächtnis (linkshirnig), mit denen wir arbeiten müssen?

Sind die Beschwerden die Folge einer einmaligen Hochstresserfahrung oder liegt eine langjährige Entwicklungstraumatisierung in Kindheit/Jugend vor?

Welche basalen Verteidigungsreaktionen (Flucht - Kampf - Unterwerfung - Einfrieren - Bindungsschrei) haben sich chronisch verfestigt? Brauchen wir ein Reset der basalen Emotionen mit Hilfe von „emotional imagery“?

Um all diesen Fragen nachzugehen und einen Plan für ein strukturiertes Vorgehen zu entwerfen, greife ich auf moderne Konzepte der Hypno-, EMDR- und Teile-Therapie zurück: Auf die Arbeiten von Janina Fisher zu den Verteidigungsreaktionen, auf Sandra Paulsen und ihrer Arbeit mit vorsprachlichen Traumata auf der Basis von Jaak Panksepp und auf meine langjährigen Erfahrungen mit der Nutzung von Hypnotherapie und Ego-State-Therapie bei der Behandlung von Menschen mit traumaassoziierten Störungen.

Hier geht's zum Anmeldeformular...

Seminarzeiten:
Fr 14 - 21 Uhr
Sa 9 - 16 Uhr

Über Jochen Peichl:

Bis Ende 2010 OA der Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik am Klinikum Nürnberg
Jetzt in freier Praxis und Leiter des Institutes für hypno-analytische Teiletherapie InHAT (www.teiletherapie.de)

Therapie:
Traumaassoziierte Störungen Typ1 und Typ2
Borderline-Störungen
Dissoziative Identitätsstörung

Weiterbildung:
Traumazentrierte Psychotherapie
Ego-State-Therapie (innere Kindarbeit)
Arbeit mit Täter- und Opferintrojekten
Borderline-Störungen

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.