Zur Geschichte des Institutes

Die Geschichte dieses Institutes reicht etwas weiter zurück. Etwa 1975 entdeckte ich am Rande meiner familientherapeutischen Ausbildung bei Helm Stierlin mein Interesse für die Arbeit von Milton Erickson.

Ab 1979 besuchte und organisierte ich zusammen mit Gunther Schmidt Workshops mit den wichtigsten Erickson-Schülern der jüngeren Generation: Jeff Zeig, Steve und Carol Lankton, Steve Gilligan, Paul Carter, Michelle Ritterman, Bill O'Hanlon, u.v.a. waren unsere Lehrer und einige von ihnen wurden von uns zum ersten Mal nach Deutschland eingeladen.

Zu dieser Seminarorganisation kamen ab 1983 zunehmend auch Einladungen an uns selbst, ebenfalls Seminare zu halten.

Gunther Schmidt arbeitete unterdessen für 5 Jahre im Team von Prof. Stierlin - Ich selbst war in dieser Zeit in der Stimm- und Sprachabteilung der Uniklinik Heidelberg, wo ich mich unter anderem auf die Behandlung von Stotterern und Stimmpatienten spezialisierte.

Ende 1986 erfolgte bei uns beiden der Schritt in die Selbständigkeit, beim einen in Heidelberg, beim anderen in Rottweil.

In Kooperation werden weiterhin die Ausbildungsgruppen "Klinische Hypnose M.E.G." in Heidelberg und Rottweil durchgeführt.

Tagungen und größere Projekte des Rottweiler Institutes:

1989 Karlsruhe: Konferenz "Entwicklungen der Familientherapie" mit Haley, Madanes, Minuchin, Cecchin und Zeig mit 700 TeilnehmerInnen

1990 Rottweil: 1. Kinderhypnotagung mit 300 TeilnehmerInnen

1992 Heidelberg: 2. Kinderhypnotagung mit 450 TeilnehmerInnen

1994 Hamburg: Evolution of Psychotherapy 6000 TeilnehmerInnen (zusammen mit der Milton Erickson Foundation in Phoenix und der Rottweiler Co-Organisatorin Christine Duffner, Dipl.Psych.)

1995 München: 2. Europäische Konferenz für Ericksonsche Hypnose und Psychotherapie 2000 TeilnehmerInnen (zusammen mit Christine Duffner und den M.E.G.-Kollegen in München)

1997 Heidelberg: 3. Kinderhypnotagung 1100 TeilnehmerInnen

2000 Kathmandu: Konferenz Hypnose, Schmerz, Reha, Ayurveda, etc. ca. 200 Teiln. (zusammen mit Bhabani und Renate Rana, Verein Hilfe für Nepal)

2002 Heidelberg: 4. Kinderhypnotagung 1250 Teilnehmer

2003 Bad Orb: Jahrestagung 25 Jahre MEG und der 1. Weltkongress für Ego-State-Therapie 700 Teilnehmer (zusammen mit den MEG-Kollegen und Woltemade Hartman Südafrika)

2003 Heidelberg:Conference with Salvador Minuchin, 350 Teilnehmer

2005 Heidelberg: 5. Kinderhypnotagung 1500 Teilnehmer

2006 Pretoria/Kapstadt: 2. Weltkongress für Ego-State-Therapie (zusammen mit Milton Erickson Institut Südafrika MEISA Woltemade und Idillette Hartman)

2007 Heidelberg: Symposium mit Otto Kernberg und Helm Stierlin ("Psychoanalyse für Nicht-Psychoanalytiker"), 700 Teilnehmer

2007 Heidelberg: Mentales Stärken, 1000 Teilnehmer

2008 Kathmandu/Pokhara, Nepal : 5 .Deutsch-nepalesische Ärzte- und Psychologen-Tagung, ca. 350 Teilnehmer (mit Verein Hilfe f. Nepal , Familie Rana und vielen nepalesischen Kollegen)

2009 Heidelberg: 6. Kinderhypnotagung, 1800 Teilnehmer

2010 Heidelberg: 2. MentalesStärken 1250 Teilnehmer

2011 Kathmandu/Pokhara, Nepal: 6. Deutsch-nepalesische Ärzte- und Psychologen-Tagung, über 300 Teilnehmer  (mit Verein Hilfe f. Nepal, der Familie Rana und vielen nepalesischen Kollegen)

2011 Heidelberg: Teile-Therapie-Tagung/4.Weltkongress Ego State Therapie 1300 Teilnehmer (mit Unterstützung der Ego-State-Kollegen aus Deutschland und Südafrika)

2012 Bremen: 19. Internationaler Hypnosekongress der ISH 2300 Teilnehmer 

2013 Heidelberg: 7. Kinderhypnotagung, 1800 Teilnehmer

2014 Heidelberg: 3. MentalesStärken, 1300 Teilnehmer

2014 Heidelberg: 1. Tagung Reden Reicht Nicht, 1900 Teilnehmer (in Kooperation mit Michael Bohne, Gunther Schmidt & Carl Auer Akademie/Matthias Ohler)

2014 Rottweil: 10 Jahre Ego-State-Therapie in Rottweil - eine Jubiläumstagung (mit Woltemade Hartman)

2015 Heidelberg: 2. Teile-Therapie-Tagung, 1300 Teilnehmer

2016 Heidelberg: 8. Kinderhypnotagung

2016 Heidelberg: 2. Tagung Reden Reicht Nicht (in Kooperation mit Michael Bohne, Gunther Schmidt & Carl Auer Akademie/Matthias Ohler)

2017 Heidelberg: Was ist der Fall? (mit Tom Levold, Hans Lieb, Wilhelm Rotthaus, Matthias Ohler)

1991-2017 jährliche regelmäßige Seminarwochen im Kloster Wigry Polen (zusammen mit P.I.E. Polski Instytut Ericksonowski Kris Klajs)