Fortbildungsgang Klinische Hypnose M.E.G. (KliHyp)

Seit 1978 gibt es dieses Curriculum der M.E.G. für Ärzte und Psychologen. Es wurde seither ständig weiterentwickelt und wird in mehr als einem Dutzend Ausbildungsorten in Deutschland angeboten. In Rottweil unterrichten Bernhard Trenkle, Gunther Schmidt und Manfred Prior in dieser Besetzung jetzt seit über 25 Jahren und versprechen profundes, praktisches und humorvolles Know-How, welches sich mit allen Therapieverfahren kombinieren lässt.

Das Curriculum "Klinische Hypnose" umfasst 8 B-Seminare sowie 4 C-Seminare plus mind. 50 Supervisioneinheiten (je 45 Min.). Für ausführliche Curriculumsunterlagen inkl. Kostenauflistung, Zertifikatsbedingungen etc. senden Sie bitte eine E-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Durch Mitgliedschaft bei der M.E.G. reduzieren sich die Seminargebühren bei jedem Seminar um Euro 20,- (Mitgliedsbeitrag Euro 127,- ; Zeitschrift "Hypnose" gibts ebenfalls dazu). Mehr Infos darüber auf www.meg-hypnose.de

Im Folgenden finden Sie:
- Curriculumstermine der aktuell laufenden sowie der darauffolgenden Fortbildungsgruppen, Seminarzeiten.
- Inhalte der einzelnen Seminare
- Hinweise zur Zielgruppe des Curriculums und den erforderlichen Zugangsvoraussetzungen
- Hinweise zu Fortbildungspunkten
- Informationen zum Bewerbungsablauf für das Curriculum

 

Fortbildungsgruppe 2017/2018 in Rottweil

B2: Rapport: Verbale und nonverbale Kommunikation
01.-02.12.2017, Bernhard Trenkle, Dipl.-Psych., Fr 14:00 - Sa 16:00 Uhr, € 290,-

B3: Indirekte Kommunikation und Induktion
02.-03.02.2018, Manfred Prior, Dr. phil., Fr 14:00 - Sa 16:00 Uhr, € 290,-

B4: Nutzung von Trancephänomenen I: Dissoziation und Assoziation
07.-08.04.2018, Gunther Schmidt, Dr.med., Sa 10:00 - So 13:30 Uhr, € 290,-

B5: Nutzung von Trancephänomenen II: Regression
08.-09.06.2018, Gunther Schmidt, Dr.med., Fr 14:00 - Sa 16:00 Uhr, € 290,-

B6: Nutzung von Trancephänomenen III: Symbole und Rituale
13.-14.07.2018, Gunther Schmidt, Dr.med., Fr 10:00 - Sa 13:00 Uhr, € 290,-

B7: Therapeutische Geschichten und Metaphern
20.-21.09.2018, Bernhard Trenkle, Dipl.Psych., Do 14:00 - Sa 19:00 Uhr, € 290,- (B7/B8 Doppelseminar)

B8: Integration und spezielle Anwendungen
22.-23.09.2018, Bernhard Trenkle, Dipl.Psych., Sa 9:00 - So 14:00 Uhr, € 290,- (B7/B8 Doppelseminar)

 

Fortbildungsgruppe 2018/2019 in Denzlingen bei Freiburg

B1: Einführung in Klinische Hypnose / Hypnotherapie
12.-14.04.2018, Bernhard Trenkle, Dipl.Psych., in Rottweil, Do 16:30 - Sa 13:30 Uhr, € 375,-
27.-29.09.2018, Bernhard Trenkle, Dipl.Psych., in Denzlingen bei Freiburg, Do 14:00 - Sa 14:00 Uhr, € 375,-

B2: Rapport: Verbale und nonverbale Kommunikation
14.-15.12.2018, Bernhard Trenkle, Dipl.-Psych., Fr 14:00 - Sa 16:00 Uhr, € 290,-


Seminarzeiten:
bei 2-tägigen Seminaren: 1. Tag 14-21 Uhr, 2. Tag 9-16 Uhr
bei 3-tägigen Seminaren:
je nach Startzeit an Tag 1: 1. Tag 14/17-21 Uhr, 2. Tag 9-19 Uhr, 3. Tag 9-14 Uhr

Inhalte der Seminare:

 B1: Einführung in die Klinische Hypnose / Hypnotherapie
- Grundanschauungen und anthropologische Prämissen Ericksons
- verschiedene Formen der Utilisation (z. Bsp. der Werte und des Weltbildes des Klienten)
- Veränderung durch Vorstellung und Suggestion
- einfache Tranceinduktionen
- Trancephänomene
- Indikationen und Kontraindikationen
- Anwendungsbeispiele


B2: Rapport: Verbale und nonverbale Kommunikationmuster
- Kooperativer Ansatz und individualisiertes Vorgehen
- Gestaltung der therapeutischen Beziehung durch Pacing und Leading
- Nutzung verbaler und nonverbaler Kommunikationsmöglichkeiten
- Repräsentations-Systeme, VAKOG
- Assoziation von Ressourcen
- Ziel- und Zukunftsorientierung
- Techniken des "Ankerns"


B3: Indirekte Kommunikation und Induktion
- Sprache und Wirklichkeit
- Formen direkter und indirekter Suggestionen
- Pragmatische Modelle der Untersuchung von Sprache (Meta-Modell) und der Verwendung hypnotherapeutischer Sprachmuster (Milton-Modell)
- Indirekte Tranceinduktionen
- Zeitprogression


B4: Nutzung von Trancephänomenen I: Dissoziation und Assoziation
- Methoden der Trancevertiefung
- Teilearbeit
- Kommunikation über ideomotorische Signale
- Nutzung von Handlevitation und Fingersignalen
- Utilisation und Transformation von Symptomen
- posthypnotische Suggestionen


B5: Nutzung von Trancephänomenen II: Regression
- Altersregression
- Affektbrücke
- Ressourcenorientierte Veränderung schwieriger Lebenserfahrungen
- Unterstützung belasteter und bedürftiger Selbstanteile
- Hypnotherapeutische Trauma-Bewältigung
- Amnesie und Hypermnesie


B6: Nutzung von Trancephänomenen III: Symbole und Rituale
- Symbolisierungstechniken
- Hypnotherapeutische Teilearbeit, Abgrenzung von anderen Teilekonzepten
- Rituale und Klassische Induktionstechniken
- Strategische Aspekte: Konfusion
- minimale strategische Veränderung
- Utilisation von Problemtrancen
- paradoxe Verschreibungen, Umdeutungen.


B7: Therapeutische Geschichten und Metaphern
- Nutzung und Konstruktion von Anekdoten und Metaphern
- Stellvertretertechnik
- Klienten- und Therapeutenmetaphern
- Metaphern für psychosomatische und andere Symptome
- Gestufte Metaphern
- Kettenmetaphern


B8: Integration und spezielle Anwedungen
- Hypnotherapeutische Behandlungsplanung
- Kombination von Hypnotherapie mit anderen Therapieformen
- Klienten- und indikationsspezifische Anwendungen
- Abschluss- und Transferinterventionen


Danach folgen Anwendungs-Seminare (C-Seminare) wie "Schmerzkontrolle", "Hypnose und Krebstherapie" oder Fortgeschritten-Technik-Seminare "Familientherapie ohne Familie". Um das Zertifikat "Klinische Hypnose M.E.G." zu erwerben, müssen mindestens vier dieser C-Seminare besucht werden. Der Besuch von Hypnose-Kongressen gilt auch als C-Seminar. Auch vor Beginn der Fortbildung besuchte Workshops und Tagungen werden angerechnet.
Von den 4 C-Seminaren werden max. 2 Kongresse angerechnet.
Durch Mitgliedschaft bei der M.E.G. reduzieren sich die Seminargebühren bei jedem Seminar um Euro 20,- (Mitgliedsbeitrag Euro 127,- ; Zeitschrift "Hypnose" gibts ebenfalls dazu). Mehr Infos darüber auf www.meg-hypnose.de

Zielgruppe:
Diese M.E.G.-Fortbildung setzt voraus, dass die TeilnehmerInnen in einer therapeutischen Grundrichtung geschult sind und daher hinreichendes therapeutisches Selbstverständnis, Selbsterfahrung und die nötigen Kenntnisse der Klinischen Psychologie und der Psychopathologie mitbringen.


Zugangsvoraussetzungen für "Klinische Hypnose":
Siehe auch in ausführlicher Form auf http://www.meg-hypnose.de/fortbildung/curricula/klinische-hypnose.html
Das Curriculum "Klinische Hypnose" der M.E.G. richtet sich an Personen, deren abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) gemäß den aktuellen gesetzlichen Regelungen in der BRD zu einer Approbationsausbildung als Psychologischer Psychotherapeut, Psychotherapeut für Kinder- und Jugendliche oder als Arzt befähigt (Medizin, Psychologie, Sozialwesen) und die beruflich im psychotherapeutischen Bereich tätig sind. Erwartet werden außerdem Kenntnisse der klinischen Psychologie, Berufliche Tätigkeit im psychotherapeutischen oder paar- und familientherapeutischen Bereich sowie Selbsterfahrung und psychotherapeutische Vorerfahrungen. StudentInnen der Diplom-, Bachelor- und Master-Studiengänge sowie PromotionsanwärterInnen entsprechender Studiengänge (s.o.) können dann teilnehmen, wenn sie nachweisbare Schwerpunkte auf hypnotherapeutische Themen in ihrer Abschlussarbeit setzen oder gesetzt haben.
Nach Abschluss der Fortbildung kann bei der M.E.G. ein Zertifikat erworben werden, das dazu berechtigt die Zusatzbezeichnung „Klinische Hypnose (M.E.G.) / Hypnotherapie“ zu führen. Da sich das Curriculum KliHyp als Fortbildung versteht, wird für die Erteilung des Zertifikats vorausgesetzt, dass die TeilnehmerInnen eine – von der M.E.G. anerkannte – psychotherapeutische Grundausbildung nachweisen. (Hinweis: Die Anerkennung als „Heilpraktiker für Psychotherapie“ ist nicht äquivalent zu einer psychotherapeutischen Grundausbildung). Bitte informieren Sie sich in jedem Fall über die genauen Zertifikatsbedingungen
(M.E.G. Geschäftsstelle, Waisenhausstr. 55, 80637 München, Tel: 089/34029720 FAX: -719, www.meg-hypnose.de)
 
Fortbildungspunkte:
Alle Seminare B1-B8 werden bei der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg seit 2006 akkreditiert. 2-Tages-Seminare erhalten 18-20 Punkte, 3-Tages-Seminare 26-29 Punkte. Laut Beschluss von 2006 wird die Bescheinigung bei allen anderen Therapeuten- sowie Ärztekammern Deutschlands anerkannt.

Für die Teilnahme am Curriculum sind zur Bewerbung an uns einzusenden:
- ein kurzer stichwortartiger Lebenslauf, akademischer Grad
- Berufsfeld, therapeutische Ausbildungen, sowie Fotokopien der zugehörigen Zertifikate
- Fortbildungsvertrag (ist in den ausführlichen Fortbildungsunterlagen enthalten, die Sie anfordern können per Email)


Milton Erickson Institut
Bernhard Trenkle Dipl.Psych.
Bahnhofstraße 4
78628 Rottweil
Tel.: 0741/41477
Fax.: 0741/41773
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!