Fortbildungsgang "Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" (Ki-Hyp)

Dieses Curriculum gibt es nun seit fast 20 Jahren. Das Curriculum richtet sich an KollegInnen im psychosozialen Feld, die im Rahmen ihrer jeweiligen Fachausbildung mit Kindern und Jugendlichen therapeutisch arbeiten. Konzepte, die von Ericksonscher Hypnotherapie und Systemischer Familientherapie hergeleitet sind, sollen TherapeutInnen unterschiedlicher Fachrichtungen helfen, ihre jeweilige kinderärztliche, kinder- und jugendpsychotherapeutische, heilpädagogische, logopädische, sonderpädagogische, ergotherapeutische, etc. Arbeit zu intensivieren und zu ergänzen.

Das Curriculum "Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" umfasst einen allgemeinen Einführungs-Workshop in Hypnose (KE), 6 Grundkursen (K1-K6, wobei K1 die Einführung in Kinderhypnose ist, nicht zu verwecheln mit der allgemeinen Einführung KE/B1), 4 Wahlseminaren (C-Seminaren), welche die TeilnehmerInnen nach eigenen Arbeitsschwerpunkten auswählen können (wer mit krebskranken Kindern arbeitet, wird sich z.B. in Schmerzkontrolle fortbilden, wer in einer Erziehungsberatungsstelle arbeitet, bildet sich dann eher in ichtung hypnosystemische Familientherapie weiter) und mindestens 40 Supervisioneinheiten (je 45 min).
Für ausführliche Curriculumsunterlagen inkl. Kostenauflistung, Zertifikatsbedingungen etc. bitte eine Email senden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben. Durch Mitgliedschaft bei der M.E.G. reduzieren sich die Seminargebühren bei jedem Seminar um Euro 20,- (Mitgliedsbeitrag Euro 127,- ; Zeitschrift "Hypnose" gibts ebenfalls dazu). Mehr Infos darüber auf www.meg-hypnose.de


Im Folgenden finden Sie:
- zunächst die Curriculumstermine der aktuell laufenden sowie der darauffolgenden Fortbildungsgruppen, Seminarzeiten.
- Inhalte der einzelnen Seminare
- Hinweise zur Zielgruppe des Curriculums und den erforderlichen Zugangsvoraussetzungen
- Hinweise zu Fortbildungspunkten
- Informationen zum Bewerbungsablauf für das Curriculum
- Literaturtipps


Fortbildungsgruppe 2016/17

K5: Metaphern, Märchen und Mythen in der Therapie mit Kindern
23.-24.06.2017, Charlotte Wirl, Dr.med., Fr 14 - Sa 16 Uhr, € 290,-

K4: Behandlungsaufbau & Behandlungsplanung
22.-23.09.2017, Hiltrud Bierbaum-Luttermann, Dipl.Psych., Fr 14 - Sa 16 Uhr, € 290,-

K6: Systemische und hypnotherapeutische Konzepte
26.-27.01.2018, Bernhard Trenkle, Dipl.-Psych., Fr 16 - Sa 18 Uhr, € 290,-


Fortbildungsgruppe 2017/18

KE: Kompakteinführung in Ericksonsche Hypno- und Psychotherapie
24.-26.11.2017, Bernhard Trenkle, Dipl.-Psych., Fr 17 - So 14 Uhr, € 375,-

K1: Einführungsseminar in Kinderhypnotherapie
25.-26.01.2018, Susy Signer-Fischer, lic.phil., Do 14 - Fr 15 Uhr, € 290,-

K2: Individuelle Weltbilder des Kindes
23.-24.03.2018, Birgit Steiner-Backhausen, Fr 14 - Sa 16 Uhr, € 290,-

K3: Entwicklungs- und altersgemäßes Arbeiten mit Kindern
04.-05.05.2018, Karl-Ludwig Holtz, Prof. Dr., Fr 14 - Sa 16 Uhr, € 290,-

K5: Metaphern, Märchen und Mythen in der Therapie mit Kindern
22.-23.06.2018, Charlotte Wirl, Dr.med., Fr 14 - Sa 16 Uhr, € 290,-

K4: Behandlungsaufbau & Behandlungsplanung
28.-29.09.2018, Hiltrud Bierbaum-Luttermann, Dipl.Psych., Fr 14 - Sa 16 Uhr, € 290,-

K6: Systemische und hypnotherapeutische Konzepte
24.-25.01.2019, Susy Signer-Fischer, lic.phil., Do 14 - Fr 16 Uhr, € 290,-


Fortbildungsgruppe 2018/19

KE: Kompakteinführung in Ericksonsche Hypno- und Psychotherapie
22.-24.11.2018, Bernhard Trenkle, Dipl.-Psych., Do 14 - Sa 14 Uhr, € 375,-


Seminarzeiten:
bei 2-tägigen Seminaren: 1. Tag 14-21 Uhr, 2. Tag 9-16 Uhr
bei 3-tägigen Seminaren:
je nach Startzeit an Tag 1: 1. Tag 14/17-21 Uhr, 2. Tag 9-19 Uhr, 3. Tag 9-14 Uhr


Inhalte der Seminare:

KE - Einführung in Ericksonsche Hypno- und Psychotherapie
1. Grundanschauungen und anthropologische Prämissen Ericksons
2. Nutzung der individuellen Sichtweisen und unbewußten Prozesse beim Klienten
3. Unbewußte und bewußte Veränderungen körperlicher und psychischer Vorgänge durch Vorstellung und Suggestion
4. einfache Tranceinduktionen
5. Überblick und Beispiele für Ericksonsche Behandlungsstrategien
6. ev. Video-Beispiele

K1 - Einführungsseminar in Kinderhypnotherapie
1. Empirische Forschung zu Hypnotherapie
2. Natürliche hypnotische Prozesse in Kindheit und Familie
3. Einschränkende und fördernde Belief- und identitätsfördernde „hypnotische“ Einflüsse
4. Erfahrungen mit selbsthypnotischen Episoden/ Kindheitserfahrungen als Ressource für die therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
5. Rapport und Beziehungsgestaltung mit Kindern und Jugendlichen
6. Nutzung von verbalen und nonverbalen Kommunikationsstrategien
7. spezielle Pacing-Leading-Strategien

K2 - Individuelle Weltbilder des Kindes
1. Arbeit mit Repräsentationssystemen
2. Analysieren von individuellen Erlebnis- und Verhaltensmustern sowie kognitiven Stilen
3. kindliches Spiel als natürlicher, altersgemäßer Induktionsrahmen

K3 - Entwicklungs- und altersgemäßes Arbeiten mit Kindern
1. Grundlagen der Entspannung
2. Entwicklungsgemäße Induktion- und Imaginationsverfahren sowie Visualisierungstechniken
3. Erkennen und Nutzen kindlicher Trancephänomene
4. Entspannungsverfahren bei Kindern und Jugendlichen

K4 - Behandlungsaufbau & Behandlungsplanung
1. Arbeit mit Teilen
2. Ressourcendiagnostik vs. Problemdiagnostik
3. Entwerfen von Behandlungssequenzen
4. Indikationsstellung

K5 - Metaphern, Märchen und Mythen in der Therapie mit Kindern
1. Einsatz von Märchen und Metaphern
2. Konstruktion von individuellen symptom- und ressourcenorientierten therapeutischen Erzählungen

K6 - Systemische und hypnotherapeutische Konzepte
1. Hypnosystemische Arbeit mit dem Kind in seiner Familie
2. Erkennen von Beziehungsmustern und Strategien sowie ihre Nutzung, Veränderung resp. Stabilisierung


Zielgruppe:
Die Fortbildung „Hypnotherapeutische und systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ richtet sich an Angehörige klinisch-psychotherapeutischer Berufe. Ziele der Ausbildung liegen sowohl in der Erweiterung des Spektrums therapeutischer Handlungsmöglichkeiten als auch in einer Vertiefung und Veränderung bisheriger therapeutischer Kompetenzen. Die in den Konzepten der modernen Hypnotherapie ausgebildeten Fachkräfte sollen aufgrund ihrer differenziellen Wahrnehmungstrainings besser in der Lage sein, Bedürfnisse und Ressourcen ihrer KlientInnen zu erkennen, individuelle und entwicklungsrelevante Interventionen zu planen und diese in die natürlichen Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen zu integrieren.

Das Curriculum dieser Fortbildung umfasst eine Grundausbildung mit 6 Seminaren und 4 ergänzenden C/K-Seminaren zu speziellen Arbeitsfeldern sowie 40 Stunden Supervision bei einem von der M.E.G. autorisierten Ausbilder/Supervisor. Die Curriculums-Teilnahme setzt ein Vorwissen über die Grundlagen der Hypnotherapie und den Stand der wissenschaftlichen Forschung voraus. Dieses Wissen kann über den Besuch des KE/B1-Seminars nachgewiesen werden.

Zugangsvoraussetzungen für "Hypnotherapeutische und systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen":
Teilnahmeberechtigt sind KollegInnen im psychosozialen Feld, die im Rahmen einer abgeschlossenen Berufsausbildung mit Kindern und Jugendlichen therapeutisch arbeiten und mehr als zwei Jahre Berufserfahrung nachweisen können. PsychologInnen, LogopädInnen, ErgotherapeutInnen, Sozial- und Sonder-/Heil-PädagogInnen und (Zahn-)ÄrztInnen können Fortbildungselemente wählen, die sich an ihrem Aufgabenfeld und gemäß ihrer Ausbildung orientieren. Die TeilnehmerInnen erhalten nach Abschluss auf Antrag ein Zertifikat über die Fortbildung. Sie sind berechtigt gemeinsam mit der Nennung ihrer Grundberufsbezeichnung, die Zusatzbezeichnung „Hypno-systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (M.E.G.)“ zu führen.

Bitte informieren Sie sich in jedem Fall über die genauen Zertifikatsbedingungen, siehe auch www.meg-hypnose.de

 

Fortbildungspunkte:
Alle Seminare KE-K6 werden bei der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg seit 2006 akkreditiert. 2-Tages-Seminare erhalten 18-20 Punkte, 3-Tages-Seminare 26-29 Punkte. Laut Beschluss von 2006 wird die Bescheinigung bei allen anderen Therapeuten- sowie Ärztekammern Deutschlands anerkannt.


Für die Teilnahme am Curriculum sind zur Bewerbung an uns einzusenden:
- ein kurzer stichwortartiger Lebenslauf, akademischer Grad
- Berufsfeld, therapeutische Ausbildungen, sowie Fotokopien der zugehörigen Zertifikate
- Fortbildungsvertrag (ist in den ausführlichen Fortbildungsunterlagen enthalten)

Milton Erickson Institut
Bernhard Trenkle, Dipl.-Psych.
Bahnhofstr. 4
78628 Rottweil
Tel.: 0741/41477
Fax.: 0741/41773
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Literatur:

Holtz, Karl-Ludwig/Mrochen, Siegfried/Trenkle, Bernhard (Hrsg.):
"Die Pupille des Bettnässers - Hypnotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen." Carl-Auer Verlag (1993)
Buch über amazon.de bestellen

Holtz, Karl-Ludwig/Mrochen, Siegfried/Nemetschek, Peter/Trenkle, Bernhard (Hrsg.):
"Neugierig aufs Großwerden." Carl-Aur Verlag

Buch über amazon.de bestellen

Holtz, Karl-Ludwig/Mrochen, Siegfried:
"Einführung in die Hypnotherapie mit Kindern und Jugendlichen." Carl-Auer Verlag (2005)
Buch über amazon.de bestellen

Olness, Karen & Kohen, Daniel:
"Lehrbuch der Kinderhypnose und -hypnotherapie." Carl Auer Verlag (2005)
Buch über amazon.de bestellen